führungen

BESICHTIGUNG DES HOCHOFENS

Der Hochofen A ist bis zur Gicht-Plattform (Gicht=Einfüllöffnung des Hochofens) in einer Höhe von 40 Metern zugänglich, wo sich dem Besucher nach einem Aufstieg über 180 Stufen eine atemberaubende Aussicht auf die neuen Stadtviertel von Belval und Umgebung bietet. Auf dem markierten Besucherrundgang befinden sich Informationstafeln über die Funktionsweise des Hochofens und die Roheisenproduktion.

Öffnungszeiten: vom 1. April bis 31. Oktober, mittwochs bis freitags von 12 bis 19 Uhr, samstags von 10 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr. Am Ostersonntag geöffnet.

Eintritt: 5€, ermäßigt: 3€ (-18 und +65), Kinder bis 14 Jahre (in Begleitung eines Erwachsenen) frei.

Eingang: Halle des poches à fonte, Avenue du Rock’n’Roll / Avenue des Hauts Fourneaux, Esch-sur-Alzette

Gruppenführungen: Reservierung über: visite@fonds-belval.lu


Führung « Der Hochofen und das neue Stadtviertel Cité des Sciences »

Die Besichtigung beginnt im Massenoire-Gebäude und beinhaltet eine Darstellung der Entwicklung Belvals, insbesondere der Cité des Sciences, mit anschliessendem Rundgang auf den Place des Hauts Fourneaux und die Gichtplattform in 40 Meter Höhe (180 Stufen!). Am Ende der Tour wissen Sie mehr über die Funktionsweise des Hochofens, die Roheisenproduktion und das zweite Leben des Industriedenkmals in dem neuen Universitätsviertel.

Beginn der Führung: 15 Uhr

Dauer: rund 1 Stunde 30 Minuten

Gebühr: 7€ pro Person (Eintritt zur Hochofenbesichtigung inbegriffen)

Anmeldung erforderlich

frei
07-08-2016 | 15:00 h | lëtzebuergesch | 10 Plätze
04-09-2016 | 15:00 h | français | 23 Plätze
02-10-2016 | 15:00 h | deutsch | 30 Plätze


Führungen der Hochofenanlage mit Guy Bock

Bei einer Besichtigung in Begleitung des ehemaligen Obermeisters der Roheisenerzeugung kann man aus erster Hand genaue Erklärungen über die Prozesse zur Roheisen- und Stahlherstellung erhalten. Man erfährt wie anspruchsvoll der Betrieb eines Hochofens ist, um Qualitätsstahl zu produzieren und unter welchen Bedingungen die Stahlarbeiter als eingeschworenes Team ihre Arbeit verrichteten. Die Besichtigung führt (je nach Witterung) zur Plattform in einer Höhe von 60 Metern. Dabei handelt es sich um die an der höchsten Stelle des Hochofens gelegenen Explosionsklappen zur Druckbegrenzung.

Beginn der Führung: 10 Uhr

Dauer: etwa 2 ½ Stunden - 3 Stunden

Gebühr: 9€ pro Person (Eintritt zur Hochofenbesichtigung inbegriffen)

Anmeldung erforderlich

frei
30-07-2016 | 10:00 h | lëtzebuergesch | 12 Plätze
24-09-2016 | 10:00 h | français | 19 Plätze
15-10-2016 | 10:00 h | deutsch | 30 Plätze